So, hier jetzt Musikmesse Frankfurt Teil II. und andere News…

Hallo Leute! Tja, wie ihr sicher bemerkt habt ist die Festival-Saison wieder mal gestartet und dementsprechend wenig Zeit fand ich bisher, um mich um die Page zu kümmern. Das hat heute ein Ende. Hier jetzt also Teil II. meines kleinen Messebsuch-Tagebuchs und die aktuellen News.

Mit Marcus also beim „Agner Drumsticks-Stand“ angekommen begrüsste uns der Chef, Paul Agner, und wir fingen sofort an uns über`s Geschäft zu unterhalten. Er kannte natürlich OOMPH! und wie`s der Zufall so ergab, hatte er auch Interesse an mir als Agner-Endorser. Er bot mir an, mir einen
„Customized Signature-Drumstick“ herzustellen. Also einen auf mich und mein Spiel zugeschnittenen und mit meiner Signature versehenen Trommelstock. Na, da konnte ich natürlich nicht Nein sagen. Zumal ich in Schweizer Produkte, spätestens seitdem ich PAISTE-Endorser bin, für sehr ausgereifte Produkte und Qualitativ sehr hochwertig halte. Tja, so kam ich also zu meinem neuen Stick-Endorsement. An dieser Stelle noch mal meinen Dank an die netten Menschen bei „Ice-Stix“ für zwei Jahre gute Zusammenarbeit.

Aber das war ja noch nicht alles. Wie einigen aufmerksamen bestimmt aufgefallen ist, habe ich noch einen neuen Endorsement-Deal, und zwar mit der Schweizer Edel-Drumschmiede „Lauper-Drums“…-YEEHAA! Darüber freue ich mich besonders denn die beiden Besitzer und Erbauer dieser „massgeschneiderten (tailor-made)“ Drumsets und Snare-Firma, André und Rolf, sind super liebe, nette und vor allem extrem fähige Menschen! Ihre Drumsets und Snares, welche ich vor vier Jahren das erste mal auf der Musikmesse Frankfurt kennenlernte sind echt kleine Kunstwerke. Sowohl die Verarbeitung als auch natürlich der Klang ihrer Produkte ist der Hammer! Im Moment laufen grad die Vorbereitungen zum Bau meines neuen Drumsets welches ihr bestimmt während dieser Festival-Saison noch zu sehen bekommen werdet. Es wird sicher super cool werden, da bin ich mir sicher! Ein kleiner Online-Besuch unter www.lauperdrums.ch wird euch Augen und Ohren öffnen…

Mein Messe-Fazit: Es war mal wieder super interessant, laut und stressig, aber für mich ein erfolgreicher Messebesuch!

Bis demnächst, euer Léo

Share : facebooktwittergoogle plus
pinterest

Neue Farben und ein kaputtes Notebook

Hallo Leute,

Léo treibt sich gerade in Moskau rum und ich darf hier sein geschrottetes Notebook wieder in Gang bringen.
Irgendwie waren ALLE seine Daten futsch, naja ich hoffe mal dass ich die wieder herstellen kann, aber wird schon schief gehen .
In der Zeit wo das Programm zur Wiederherstellung läuft, hab ich mir mal erlaubt ein wenig mehr schwarz in die Homepage einzubinden.
Ich hoffe es sieht ganz gut aus, also mir gefällts.

So nun drücken wir mal alle brav die Daumen für Léo’s Gig in Moskau und das er wieder nach Hause kommt. 😉

Grüsse
VoLLmY

Share : facebooktwittergoogle plus
pinterest

Happy Birthday

Moin Léo,

herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und bleib so wie Du bist. 😉
So und alle, die sich hier rumtummeln, schön in den Kommentaren gratulieren!
Ist ja wohl Ehrensache.

Share : facebooktwittergoogle plus
pinterest

Bunte Eier und ehemalige Weihnachtsmänner…

…haben ja im Moment Hochsaison und in diesem Sinne wünsche ich euch allen schöne Osterfeiertage und Rest-Ferien! Und nicht zu viele von den ex Weihnachtsmännern in SchokoHasen-Verkleidung futtern, womöglich noch in Kombination mit den angemalten Eiern… =;-) FROHE OSTERN! Euer Léo

p.s.: Liebe Schüler: Ich biete morgen meinen Freitags-Schülern in Wolfsburg übrigens ausgefallenen Nachhol-Unterricht an, Uhrzeiten wie immer!Léo

Share : facebooktwittergoogle plus
pinterest

News von der Musikmesse Frankfurt!

Hallo meinen Lieben!

Wie ihr ja auf meiner Page gelesen habt, war ich am vergangenen Donnerstag mal wieder (wie eigentlich jedes Jahr…) auf der Musikmesse in Frankfurt.
Ich bin, wie letztes Jahr auch, mit meinen Kumpels Patrick (der eine oder andere wird ihn sicher schon mal bei Musicus in Wolfsburg gesehen haben, denn da arbeitet er ja auch…) und Martin (ein begnadeter Techniker wenn`s um Motorräder und Instrumente geht – er baut schon mal die eine oder andere Snaredrum u.ä….) nach Frankfurt gefahren. Start war um 08.00 Uhr in Königslutter und um 11.30 Uhr begaben wir uns in die erste Halle ( 3.0, die Drum-Halle natürlich). Ganz bewusst fuhren wir am Donnerstag da ja die ersten drei Tage, also Mi. bis Freitag nur für Fachbesucher sind und somit nicht ganz so viel Lärm zu erwarten war. Doch ich wurde eines Besseren belehrt. Kaum in der Halle drinnen, war der Lärmpegel so gewaltig das ich dachte, ich hätte mich mit dem Tag geirrt! Aber es war definitiv Donnerstag. Na ja, aber davon lass ich mich ja nicht abschrecken. Und los ging`s. Erst mal`ne Runde staunen (unglaublich wieviel Asiaten mittlerweile mit ähnlichem bis gleichem, bzw. abgekupfertem Material auf dem Markt sind!) und bei meinen Endorsern „Guten Tag“ sagen und einfach mal`n Überblick verschaffen. Nachdem dies erledigt war stand meine Autogrammstunde bei „Paiste“ auf`m Plan. Noch schnell mit Jörg Kohlmorgen (A&R bei Paiste) einen Kaffee getrunken und ein wenig Smalltalk gehalten und los ging`s auch schon. Nach knapp 1 1/2 Std. war die Signingsession dann erledigt und alle die wollten, hatten eine von mir unterschriebene Autogrammkarte und/oder Poster in der Hand und verliessen glücklich den Paiste-Stand. Ich habe mir noch kurz die „Drumbassadors“ angeschaut welche bei Paiste eine kleine Session spielten, kurz dem Drummer von „Gwar“ guten Tag gesagt der nach mir seine Signingsession bei Paiste hatte und dann ging`s auch schon zu meinem nächsten Endorser, nämlich zu „ddt“. Da habe ich mir dann ihre neusten Trigger und die E-Cowbell angesehen und angespielt und natürlich auch ein wenig Smalltalk gehalten. So, jetzt aber mal raus aus Halle 3.0 und rein in Halle 4.0 (Gitarre und Bass). Dort angekommen führte mich mein erster Weg zu meinem lieben Lehrer-Kollegen, Super-Gitarristen und Jamm-Freund, Tom Rauschhardt. Der ärmste musste bzw. durfte die ganzen Tage für seinen Endorser „ESP“ ihre Gitarren und Efektgeräte vorführen. Kurz`n Plausch und ab zu „Christof Kost“, bekanntlich eine edle Bass-Schmiede. Dort hat sich Martin dann etwas mehr Zeit zum Plaudern genommen da er einen neuen Bass möchte und diesen sicher wieder bei Kost herstellen lassen wird. Falls jemand von euch also mal`n richtig geilen Bass will, und das passende Geld auf Tasche hat, nix wie hin zu „Christof Kost“. So, dann wieder raus aus Halle 4.0 und noch mal`ne Abschiedsrunde durch Halle 3.0 gedreht…-letzten Endes bin ich ja Drummer. Natürlich führte mich die Runde auch noch mal bei meinen ehemaligen Drumstick-Endorsern von „Carbostick“ vorbei wo ich mich natürlich auch noch mal auf`n kurzen Plausch sehen lassen musste. Auf dem Weg nach draussen begenete ich noch`nem guten alten Drummer-Freund, Markus Jüllich. Dem einen oder anderen sicher ein Begriff da er der Drummer von „Crematory“ ist. Gemeinsam gingen wir dann noch zu seinem Drumstick-Endorser, der schweizer Firma „Agner Drumsticks“. Was mir da dann noch passierte und wie mein Messebesuch endete, erfahrt ihr im zweiten Teil. Bis dahin, euer Léo…

Share : facebooktwittergoogle plus
pinterest

Neue Bilder

Hallo Leute,

so nun bin ich mal wieder drann.
Léo hat es endlich mal geschafft mir Bilder von T.O.Y. für seine Homepage zu geben und die sind jetzt auch online.
Auch der Wunsch einer einzelnen Dame wurde berücksichtigt und das monierte Bild ausgetauscht nicht ausgeschaut 😉
Achso es sind in der vergangenen Woche auch nur ein paar Bilder von Léo’s Schülern dazu gekommen.

So das wars mal wieder von meiner Seite.

Share : facebooktwittergoogle plus
pinterest

1 29 30 31 32
UA-39741716-1